Grundsätzlich erhalten wir alle benötigten Daten zur Berechnung (z.B. Pistenlänge) von den Bergbahnen.
Wenn es nur eine mögliche Piste für die Abfahrt gibt, verwenden wir die Angaben der Bergbahnen von dieser Piste. In einigen Fällen gibt es jedoch verschiedene Möglichkeiten ins Tal zu fahren, z.B. über verschiedene Pisten mit unterschiedlichen Längen. Da wir nicht nachvollziehen können, welche Piste genutzt wurde, verwenden wir in diesem Fall den Mittelwert aus den möglichen Pisten.
Hinweis: Laut Vorgabe der Österreichischen Seilbahnenvereinigung müssen seit der Saison 2013/14 die Pistenlängen einheitlich gemessen werden und zwar entlang der Falllinie in der Pistenmitte.